Längere Zeit war es still um den geplanten Bürgerbus – jetzt kommt Bewegung in das Projekt.
Nach der Weigerung von Bürgermeister Schmitt, die erforderliche Betriebsmeisterschaft zu übernehmen, stand der Bus vor dem Aus. Inzwischen ist es den Verantwortlichen des Bürgerbusvereins gelungen, diese Position mit Götz Junk kompetent zu besetzen.
Nun ist man mit der Gemeinde wieder im Gespräch: Diese möchte jetzt den ursprünglich geplanten Einsatz des Bürgerbusses zeitlich und räumlich stark erweitert haben: das Gewerbegebiet soll angefahren werden, um eventuellen Pendlern eine ÖPNV-Anbindung bieten zu können. Eine Herausforderung, der man sich seitens des Vereins stellen will. Zur Zeit wird ein entsprechender Fahrplan ausgearbeitet und in Kooperation mit der Gemeinde werden parallel die weiteren Details rund um Anschaffung und Betrieb des Busses geklärt. 
Der Vereinsvorstand mobilisiert derzeit die bereits registrierten Fahrer – diese sollen zeitnah ihren Personenbeförderungsschein machen.
Um den dauerhaften Betrieb zu gewährleisten, benötigt der Verein weitere Menschen, die bereit sind, einige Stunden ihrer Zeit für diesen sinnvollen Einsatz für das Gemeinwesen zu erübrigen und Freude daran haben, sich in ein ehrenamtliches Team einzubringen. Stellen Sie sich in den Dienst der guten Sache, werden Sie Fahrer/in des Bürgerbusses! 
Selbstverständlich sind dem Verein darüber hinaus auch Personen, Firmen oder sonstige Einrichtungen, die das Projekt „Bürgerbus“ gerne unterstützen möchten, jederzeit sehr willkommen.

Gerne können Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 92 49 30 an den Verein wenden.

gw