Die für den Betrieb des Bürgerbusses erforderliche Konzession wurde vom Regierungspräsidium verlängert bis zum 9. Juni 2030.

Diese gute Nachricht erhielt Geschäftsführer Willi Lieske dieser Tage und wurde vom Verein um den Vorsitzenden Werner Wohlfahrt mit Freude aufgenommen. Gerade hatte man damit begonnen, den coronabedingt reduzierten Fahrbetrieb zunächst am Vormittag wieder nach Fahrplan aufzunehmen.

Mit der neuen Konzession einhergehend ändert sich der Fahrplan am Samstag geringfügig. Da die Auswertung der Samstagsfahrten ergeben hatte, dass die letzte Fahrt so gut wie nicht genutzt wurde, hat sich der Verein entschieden, diese entfallen zu lassen. Das bedeutet, dass die letzte Fahrt (genau wie an allen Wochentagen) um 11.50 Uhr ab Rathaus abgeht. Diese Änderung gilt ab Samstag, den 13. Juni 2020.

Das Fahrer-Team bittet um Beachtung.

Gaby Wacker

Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Waldecker (v. r.), Susanne Fiedelak, Gaby Wacker, Rolf Hamm, Werner Wohlfahrt (Vorsitzender Bürgerbusverein), Oliver Haag (Kassierer Schaubühne), Patrick Schleich (Vorsitzender), Dieter List und Manfred Berger.
Foto: Sigrid Schüller

 

Die Schaubühne Plankstadt hat sich zum zweiten Mal entschlossen, eine Spende in Höhe von 500 € dem Bürgerbusverein zukommen zu lassen. Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Plankstadt, Werner Wohlfahrt, nimmt die Spende freudestrahlend entgegen. 

Der Leiter des Laienschauspieltheaters, Patrick Schleich, und Kassier, Oliver Haag, wissen, dass beim Bürgerbusbetrieb hohe Kosten entstehen und dass der Verein damit liebäugelt, ein weiteres, barrierefreies Fahrzeug anzuschaffen. Diesen Zuschuss kann der Bürgerbusverein gut gebrauchen. 

 

Lesen Sie dazu den Bericht von Marco Montalbano aus der Schwetzinger Zeitung:

SPENDE SCHAUBÜHNE UNTERSTÜTZT ZUM ZWEITEN MAL BÜRGERBUS / SOZIALES PROJEKT WIRD WEITERHIN STARK NACHGEFRAGT / BALD 50 000 FAHRGÄSTE BEFÖRDERT

„Hier reinvestieren Bürger in die Gemeinde“

https://www.morgenweb.de/schwetzinger-zeitung_artikel,-plankstadt-hier-reinvestieren-buerger-in-die-gemeinde-_arid,1600068.html

 

Eine Überraschung für die Fahrgäste hatte sich das Fahrer-Team am 6. Dezember ausgedacht:

Jeder Mitfahrer erhielt als kleine Aufmerksamkeit einen Schoko-Nikolaus - eine Geste, die bei den Fahrgästen gut ankam und besonders den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Aber auch die Fahrerinnen und Fahrer ihrerseits möchten sich auf diesem Weg sehr herzlich bei den Fahrgästen für die vielen Aufmerksamkeiten und großzügigen Spenden bedanken.

Der Bürgerbusverein wünscht allen ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest und Glück, Gesundheit und Zufriedenheit für das neue Jahr.

 

Rolf Hamm - stilecht mit Nikolausmütze - überreicht den Schokogruß an Hans Peter Christ.

Foto + Text: Gaby Wacker