Am Wochenende bestand der umgebaute Mercedes-Sprinter seine Premierenfahrt bestens: Ein Fahrer-Team des Bürgerbusvereins übernahm den Kleinbus in Weida in Thüringen von der mit dem Innenausbau betrauten Firma TS und brachte ihn sicher nach Plankstadt an den abgesprochenen Parkplatz bei der Esso Tankstelle. Tankstellenbesitzer Walter Zimmermann stellt den Parkplatz zur Verfügung und unterstützt damit das Bürgerbusprojekt. Derzeit wird der Bus in einer Hockenheimer Firma mit den Werbeaufschriften der Sponsoren versehen, denen schon jetzt für ihr finanzielles Engagement ein großes Dankeschön gilt.

 
Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Werner Wohlfahrt, übernimmt in Weida
vom Verantwortlichen Ingenieur von Müller die Fahrzeugschlüssel.
Die Mitglieder des Fahrteams Rolf Hamm, Dieter List und Andreas Kistner (v.l.) freuen sich.
Foto: Fa. TS
 
Im Kleinbus können neben dem/r Fahrer/in bis zu acht Personen auf bequemen Sitzen Platz nehmen (Anschnallpflicht). Der Fahrpreis beträgt einen Euro für Erwachsene und 50 Cent für Kinder von sechs bis einschließlich 14 Jahren. Jüngere Kinder kosten nichts. Die Bürgerbuslinie fährt von Montag bis Freitag in der Zeit von ca. 7.00 Uhr morgens bis ca 19.00 Uhr abends mit einer einstündigen Mittagspause. Der genaue Fahrplan mit den Haltestellen wird rechtzeitig im Gemeindeblatt veröffentlicht.
Fahrerinnen und Fahrer treffen sich am Freitag, den 04. März um 15.00 Uhr auf dem „Festplatz“ zu einer ersten Einführung im Umgang mit dem Fahrzeug.
 
Die ersten Fahrgäste haben Platz genommen und fühlen sich gleich wohl.
Foto: A. Kistner
 
Kontaktmöglichkeiten: Werner Wohlfahrt, 1. Vorsitzender (Tel. 06202 / 23931) oder www.buergerbus-plankstadt.de
 
Gaby Wacker

Bald wird er durch Plankstadt fahren, der Bürgerbus. Das ist sein Erkennungszeichen oder in der Marketingsprache, sein Logo. Es wird an allen Haltestellen zu sehen sein, die der Bus in seiner Achter-Schleife durch den Ort anfährt. Ingo Fiedelak gilt dabei der besondere Dank für die Vorschläge und grafischen Aufbereitungen, die letztendlich in gemeinsamer Abstimmung auf der letzten Arbeitssitzung des Bürgerbusvereins zu dem jetzt vorliegenden Ergebnis führten. Ebenso freut man sich darüber, dass Susanne Fiedelak sich um Poloshirts und Jacken für die Fahrerinnen und Fahrer kümmern wird. Auch diese Kleidungsstücke sind mit dem Bürgerbus-Logo versehen und nehmen in ihrer Farbgestaltung die Gemeindefarben blau und weiß auf.

Kontaktmöglichkeiten: Werner Wohlfahrt, 1. Vorsitzender (Tel. 06202 / 23931)

Gaby Wacker

Der Bürgerbus ist angemeldet

Die Vorbereitungen für den Bürgerbusbetrieb laufen auf vollen Touren. Schatzmeister Andreas Kistner teilte mit: „Unser Bus ist angemeldet. Er läuft unter dem Kennzeichen „HD-PL 2000“. „ Ein weiterer Meilenstein in der kurzen, offiziellen Vereinsgeschichte. Nicht vergessen werden darf aber die Warmlaufzeit, die bereits 2013 begann. Die Mitglieder ließen sich trotz aller Widrigkeiten nicht beirren“, fasste Vorsitzender Werner Wohlfahrt auf der letzten Arbeitssitzung zusammen. „Jetzt kann es bald losgehen.“

Logo, Fahrereinweisung am Bus, öffentliche Vorstellung, Versicherungsfragen, all das gilt es noch auf den letzten Stand zu bringen. So wird nach Abholung des Busses am 27. Februar in Weida am Samstag, den 4.März auf dem Plankstädter Festplatz eine Fahrereinweisung stattfinden. Fahrer und Fahrerinnen sind übrigens nach wie vor gesucht. Wer sich genauer informieren oder anmelden will, bitte bei dem zweiten Vorsitzenden Rolf Hamm (Tel. 06202/271647) nachfragen. Am Donnerstag, den 17.März ist im Rahmen des Wochenmarktes die Vorstellung des Busses in der Öffentlichkeit geplant. Die offizielle „Einweihung“ soll am Samstag, den 19. März stattfinden. Und gleich darauf, am Sonntag, rollt das Fahrzeug dann beim Sommertagzug mit.

Dass alle Werbeflächen inzwischen vollständig vergeben sind und in der zur Verfügung stehenden Zeit rechtzeitig professionell beflockt werden können, dafür gebührt Karl Schleich ein Extra-Dankeschön.

Die nächste Arbeitssitzung findet am Dienstag, den 19.02.16, um 19.00 Uhr im Nebenzimmer der „Wärtschaft“ statt.

Kontaktmöglichkeiten: Werner Wohlfahrt, 1. Vorsitzender (Tel. 06202 / 23931)

Gaby Wacker

Der Bürgerbus soll nächsten Monat nach Plankstadt überführt werden. Derzeit erfolgt in Thüringen der Innenausbau.

Übergabe für nächsten Monat ist fest zugesagt / Betrieb nach Fahrplan soll ab März erfolgen

Eine Nachricht, die anspornt: Der vor kurzem als eingetragener Verein (e. V.) gegründete Bürgerbusverein hat zum neuen Jahr vom Finanzamt den Status der Gemeinnützigkeit erhalten. Das teilte der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Werner Wohlfahrt, unserer Zeitung in einer Presseerklärung mit. "Das ist ein echtes Geschenk", erklärt Schatzmeister Andreas Kistner, denn: Sach- und Geldspenden können nun für die Spender steuermindernd abgesetzt werden. "Die entsprechenden Bescheinigungen stelle ich sehr gerne aus", sagt Kistner augenzwinkernd und verweist auf den weiteren Bedarf nach Spenden.

Außerdem konnte der Schatzmeister berichten, dass von der Firma TS im thüringischen Weida, die den Innenausbau des Busses vornimmt, der Übergabetermin des fertiggestellten Fahrzeuges für Ende nächsten Monats fest zugesagt wurde. Der Vorstand ist sich daher einig, dass somit einem regulären Betrieb des Bürgerbuses nach einem Fahrplan im März nichts mehr im Wege steht. 

In der nächsten gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Busfahrern soll die Arbeit am Betriebshandbuch abgeschlossen und Feinabstimmungen für den Fahrplan vorgenommen werden. Das Treffen findet am Dienstag, 12. Januar, 19 Uhr, im Rathaus in Plankstadt statt. Interessierte sind willkommen, teilt der Verein mit. 

Weitere Fahrer gesucht 

Vor allem die Busfahrer, die im vergangenen Jahr ihren Personenbeförderungsschein erworben haben - die Kosten dafür übernimmt der Verein - freuen sich auf weitere Busfahrerkollegen - Männer und Frauen gleichermaßen. Wer sich informieren oder anmelden will, kontaktiert Rolf Hamm, zweiter Vorsitzende, Telefon 06202/27 16 47, oder Vorsitzenden Werner Wohlfahrt, Telefon 06202/2 39 31. 

gw